Archiv für Juni, 2011


Italo Dance by Stefano Mocini

stefano mocini - Dance till-you-drop
Ein Elektrolied, das sich etwas italienisch anhört. Das coole Lied passt super zu Partys und auch einfach nur zum chilln 😉

Es lohnt sich, es sich anzuhörn :))

Dance Explosion by Stefano Mocini


Ein tolles Elektrolied ohne Gesang.

Hört auch unbedingt mehr Lieder von Stefano Mocini.

Vicky

Baby Girl von ROB COSTLOW

Cover

Es fängt erst langsam an und das Klavier ist mit einigen Abständen zu hören. Doch nach ein paar Sekunden wird es schneller und es klingt als würde jemand eine Erinnerung mit Hilfe eines Instruments erzählen. Es klingt nicht traurig, sondern verträumt. Es hat eine Dauer von 4.18 min. und es gibt noch zusätzlich einen 2. und einen 3. Teil. Mehr zum Album auf Jamendo

Ein schönes Stück von Rob Costlow.

Teil 1: Awakenings

Teil 2: Play

Teil 3: Sweetpea

von Michelle 😉 😉

PIANOCHOCOLATE – Forgotten Love

Pianochocolate - AQUARELLE

Hallo Leute !
Forgotten Love ist ein Lied, das sehr chillig ist. Es singt dort keiner, doch es ist trotzdem gut. (:

Steffi

In my memory by Pavlos

Cover

cover

In my Memory ist ein schönes Lied zum „Relaxen“. Der Anfang kommt erst ein wenig eintönig rüber, da erst immer nur dasselbe kommt. Aber am Ende wird es immer rhythmischer. Es hat eine Dauer von 5,27 min und eine gewisse Ähnlichkeit mit Shedneryan, ein Lied, das ebenfalls auf der MZS zu finden ist. Ein tolles Stück von Pavlos.

von Michelle

Jonay ft. Jasmine Kara – Skydiving

Skydiving ist ein Song des schwedischen Produzenten und Sängers Jonay, der mit 5 Jahren aus Bulgarien in seine jetzige Heimat Schweden zog.  Das Lied gehört zur Rubrik Rap, R’n’B und Pop.

Hier könnt ihr den Fallschirmspringer-Song hören und ihn downloaden:
playJonay ft. Jasmine Kara – Skydiving mp3 Download

Noch immer ist das Lied in den Jamendo-Charts vertreten, und das schon seit nun mehr als 5 Monaten.

Das Lied klingt sehr modern. Ich hoffe, ihr hört es euch mal an.

Euer Jannis

Street Brothers – Ритмы сердца [Rhythmus des Herzen]

Hallo liebe Zapfer,

Ich habe mal wieder ein super Lied gefunden. Das Lied „Rydmi Serdsa“, was soviel bedeutet wie Rhythmus des Herzen, wurde 2010 von dem russischen Gesangstrio „Street Brothers“ gesungen.

Das Lied fängt sehr ruhig an wird mit der Zeit aber immer stürmischer. Zuordnen würde ich das Lied unter die Rubrik Rap bzw. Pop, denn viel wird von den Street Brothers gerappt. Trotzdem mal eine gute, russische Abwechslung.  Eventuell kennen einige von euch das Lied auch schon aus unserer Radiosendung vom Donnerstag, den 2.06.2011.

Euer Jannis

Настя Ясная – Моя Любовь [Moya Lubov]

Nastya Yasnaya ist eine im Ballungsraum Moskau sehr bekannte Sängerin, die sich dafür entschieden hat, ihre Songs kostenlos und legal für alle Menschen zur Verfügung zu stellen. Mit ihrem ersten Hit Moya Lubov (Track 1) erreichte sie vor einigen Monat Platz eins der Jamendo – Chart. Jetzt folgen neue Superhits. Besonders empfehlenswert sind noch Track 7 – (Opusti menya) – ein sehr knalliger Elektro-Sommerhit und Track 8 –  Ruki, was soviel wie Hand bedeutet. Natürlich gibt es in dem Album Moya Lubov auch viele mehr Hits zum Mitsingen 😀

Klickt hier, um euch durch das Album zu klicken

Euer Jannis

33. Deutscher ev. Kirchentag in Dresden – und wir waren dabei

Liebe Zapfsäulennutzer,

wie ihr bereits wisst, waren einige aus dem Musikzapfsäulenteam für euch in Dresden bei dem 33. Deutschen ev. Kirchentag, um dort eine Radiosendung zu moderieren. Natürlich live.

Die Kirchentage waren eine schöne und vor allem aufregende Zeit für uns.

Als wir in Dresden ankamen, fuhren wir sofort in die Eissport Arena der Stadt, dort diente uns ein Umkleideraum als Sprecherkabine. Nachdem wir das Stadion und das umliegende Zentrum Jugend besichtigt hatten, fuhren wir in unser Quartier, eine Grundschule in der Innenstadt von Dresden.

Dort trafen wir unsere Mitbewohner und die Leute, die in unserer großen Gruppe dabei waren: den Thiemo und die Inga von Yougle!, die Grundschüler der Gutenbergschule aus Düsseldorf und den Peter, Sabrina, Florian und natürlich auch den Herrn C. Schäfer und Leo Cresnar.

Übernachtet haben wir in den Klassenräumen auf dem Boden. Es war sehr gemütlich :-). Schnell haben wir Kontakt mit den Grundschülern geknüpft und wir sind sogar noch bis heute in Kontakt.

Die restlichen Tage vergingen schnell, wir haben viel für unsere Sendung auf  ColoRadio gearbeitet, (Die Sendungen könnt ihr euch bald auf www.evangelische- medienwerkstatt.de anhören), hatten aber immer wieder die Zeit gefunden, uns die Stadt anzugucken. Dresden ist eine echt klasse Stadt und wir hoffen, sie noch einmal besuchen zu können.

Im laufe der Tage stellen wir immer wieder neue Interviews auf unsere Seite, u.a. mit Yougle! und der Gutenberg Grundschule.

Aber leider haben wir nicht nur gute Nachrichten aus Dresden mitgebracht:  Wir mussten mehrmals feststellen, dass immer mehr Links auf unserer Homepage nicht funktionieren.

Aufgrund dessen haben wir uns entschlossen, unsere Seite mal ein bisschen aufzuräumen, eventuell neu zu gestallten. Wenn wir in naher Zukunft keine Beiträge mehr online stellen, müsst ihr uns das leider verzeihen.

Noch ganz liebe Grüße an Yougle, an die Gutenberg GS, Herrn Schäfer, Peter, Sabrina, Florian, und natürlich an Herrn Cresnar, der uns diese Fahrt ermöglicht hat.

Und wir freuen uns schon auf die nächsten Kirchentage im Jahr 2013 in Hamburg.

PS: Unser Videotagebuch findet ihr nun auf unserer Facebookseite, Bilder bald auch und natürlich auch alles bald unter www.musikzapfsäule.de

LG,

Jannis

Wir sind in Dresden !!

Hallo Leute.
Hier neben mir sitzen Jannis, Vanessa, Anna, Steffi und Anna-Lena. Wir sind in der Eissport-Arena in einer UMKLEIDE-KABINE! Hier ist unser Sprechstudio aufgebaut. Seit 3 Tagen schlagen wir uns rum mit Anmoderationen, Texten, Beiträgen, Interviews und Planung der Sendung. Stress pur, aber es macht sehr viel Spaß 😉

Also Leute, heute Aben um 20:00 Uhr bis 20:30 auf ColoRadio.org reihören. Heute moderieren Anna Exner und Vanessa Keseberg.

Bis bald, Vicky °°